Sieben Leben...

…hat eine Katze, so sagt der Volksmund.

Als mir Frau Steinmetz mitteilte, dass Paul nach ca. einer Stunde Aufenthalt im Regenbogenland höchst lebendig angetrottelt kam, versuchte ich mir vorzustellen, wie überrascht sie wohl war. 

Ich hatte die gleiche Story über Pauls Ableben schon einmal von Friedel gehört, so ungefähr vor zwei Jahren und fange nun an, das mit den "sieben Leben einer Katze" doch noch mal zu überdenken.  

Möglicherweise ist es so, dass Paul es im Regenbogenland etwas fade findet. Keine Hunde, denen man mal eine knallen kann, keiner, der noch auf irgendwas hereinfällt.   

Zwar ist dort alles wunderschön, aber doch erheblich gesetzter als hier in dieser verrückten Welt. Paul ist eben noch nicht bereit für das Ewige…

...und außerdem schläft er jetzt in einem eigenen kleinen Haus – das muss ich mir unbedingt ansehen. Kurz nach seiner „Auferstehung“ ist er mit einem Satz auf die Anrichte gesprungen und singt Frau Steinmetz seine Arien vor.  

Tja, was soll man da sagen außer, dass ich mich über den Fehlalarm freue.  

Ich werde ihn in zwei Wochen besuchen können und bin schon ganz gespannt.

zurück zu Purzel
 
Copyright:
 
 
Heute waren schon 4 Besucher (60 Hits) hier!