Gute alte Zeit
Da ich nun schon etwas betagt bin, kann ich –der einzige Vorteil meines Alters- auf eine Zeit blicken, in der Politiker noch etwas erreichen wollten für das Volk, welches ihnen während ihrer Legislaturperiode anvertraut war.
 
Es war eine gute Zeit. Aufstrebend und recht kritisch. Die Menschen waren noch nicht so satt wie heute.
 
Ich erinnere mich an echte Größen, so ähnlich, wie die Größen unserer Journalisten, die tatsächlich noch etwas zu berichten hatten (so was mit Hintergrundwissen und Transferdenken), so ganz ohne Sensationen provozieren zu müssen, um ihre Existenzberechtigung zu erklären oder entsprechende Einschaltquoten zu erreichen.
 
So kommt es mir zumindest vor und ich tröste mich damit, dass früher alles anders – und natürlich BESSER war! Mein schlechtes Gedächtnis beruhigt mich irgendwie und lässt mich die Mauscheleien unter der alten Damastdecke vergessen.
---
Klar ist, dass die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden. Unsere Politiker sind zu austauschbaren Marionetten der Wirtschaftsmacht mutiert und ich habe keine Ahnung, wen ich noch wählen soll.
 
Zu meiner Lebenszeit war mir noch nie so klar wie heute, dass nicht die Politiker, sondern einige wenige Konzerne tatsächlich die Welt regieren. Zwischen der Politik und dessen unausweichlicher Realität, nämlich diese Tatsache zu vertuschen, steht nur noch ein Hindernis:
 
Das Volk!
zurück zu Purzel
 
Copyright:
 
 
Heute waren schon 2 Besucher (42 Hits) hier!